Christine Kabisch wurde in Wiesbaden geboren und ist in Biberach an der Riss und in Hamburg aufgewachsen. Schon als Kind spielte sie Theater. Nach der Schule zwei Jahre Sprachaufenthalt in Paris. Während dieser Zeit arbeitete sie in einer Makleragentur und hatte erste Kontakte zur Filmwelt. Ridha Béhi engagierte sie als Darstellerin für seinen Abschlussfilm an der Pariser Filmhochschule. Die Dreharbeiten fanden in Kairouan in Tunesien statt. Zurück in Deutschland, Berlin, ein Abschluss als Auslandskorrespondentin. Dann diverse Jobs und als Gasthörerin in Theaterwissenschaften an der FU Berlin.
Ab 1975 Engagement an den Bühnen der Stadt Köln als Dramaturgie-Assistentin. Neben der Arbeit in der Dramaturgie organisierte sie Theaterstadtteilfeste und THEATER UNTERWEGS der Bühnen der Stadt Köln.
1976 Heirat mit Fred Kabisch.
1977/78 wechselte sie in die Dramaturgie des Bayerischen Staatsschauspiels München.
1978 Tod des Ehemanns.
Ende 1979 beendete sie ihre Arbeit am Theater und wechselte zum Film. Sie begann mit einer Tätigkeit als Script bei einer dreimonatigen Produktion in Westafrika.
Danach, vom "Film-Virus" infiziert, folgten diverse Arbeiten als Regieassistentin bei kleineren und größeren und sehr großen Fernseh- und Kinoproduktionen im In- und Ausland.

1985 machte sie ihre erste eigene Regie beim Südwestfunk in Baden-Baden. Es folgte die Islandpferdeserie FEST IM SATTEL ebenfalls für den SWR. Während dieser Dreharbeiten (58 Folgen) 1987 Heirat mit Klaus Knittel und Geburt des Sohnes Paul Lewin. Für Katharina Trebitsch in Hamburg führte sie für vier Jahre Regie bei der Kultserie GIRL FRIENDS ( ZDF).
In den Jahren darauf folgten viele weitere Fernsehspiele, -serien und -reihen mit namhaften Schauspielern und vielen In- und Auslanddrehs. Ab 1999 entstanden in Zusammenarbeit mit Neithardt Riedel auch eigene Drehbücher, sowie Bearbeitungen verschiedener Stoffe, die sie auch als Regisseurin umsetzte.
2015 drehte sie den Kurzfilm VA BANQUE mit Stefan Plepp; der Film bekam viele Preise und lief in der Shortfilmcorner in Cannes.